Tag 17: 1000 Möglichkeiten in Småland

In der Umgebung unseres Ferienhauses gibt es längst nicht nur die Möglichkeiten, die wir bisher genutzt haben, sondern natürlich eine Vielzahl an interessanten Ausflugsmöglichkeiten, die wir innerhalb von einer Woche gar nicht alle nutzen können. In kurzer Entfernung, bei Hestra, gibt es das riesengroße Freizeitzentrum Isaberg, wo man einfach alles machen kann. Es gibt einen Elchpark, im Winter Skipisten, ansonsten Mountainbike-Strecken, Kanufahrten, Hochseilgarten und vieles mehr.
Das Naturreservat Fegen ist nur wenige Kilometer entfernt, Jönköping und Huskvarna mit dem Husqvarna-Museum sind gut zu erreichen, in Taberg gibt es eine Grube mit Fledermausführungen, das neue IKEA-Museum in Älmhult ist ebenfalls einen Besuch wert und noch vieles mehr. Auch in der direkten Umgebung gibt es ein Industriemuseum, Märchenmuseum, eine Elchledermanufaktur und und und…

Kurz: Es wird wohl nicht langweilig, wenn man seinen Urlaub hier verbringt, und es ist sowieso für jeden etwas dabei. Und wer einfach nur ausspannen will, der kann sich das Ruderboot schnappen, das bei den meisten Häusern in der Miete inklusive ist, und eine Runde auf den See oder zum Angeln fahren.

DSC02787.JPG

Un das wollen wir heute ein wenig machen, zumindest in der Zeit, die wir nicht zum Packen brauchen. Das Wasser ist ruhig, ein paar Wellen schaukeln langsam um das Boot herum, auch wenn es heute nicht so sonnig ist. Aber das macht überhaupt nichts. Basti rudert das Boot eine große Runde über den See, von einer Bucht zur nächsten und um eine kleine Insel herum.

DSC02782.JPG

Am Ufer stehen Kühe, hier und da ist ein kleines Häuschen, ansonsten nur viel Wald, Felsen und Natur. Hier auf dem See kann man mal so richtig abschalten. Es ist ruhig, man ist einfach ganz schnell weit weg von allem und vom Stress und vom Alltag. So eine Bootstour hat wirklich etwas Beruhigendes.

DSC02785.JPG

Den Rest des Tages verbringen wir noch zum Großteil damit, unsere Sachen für die letzte Nacht im Zelt morgen vorzubereiten und alles ins Auto zu packen. Morgen früh wollen wir schon um 8 Uhr abfahren, denn wir haben viel vor!

Den Abend genießen wir trotzdem noch einmal auf der Terrasse, bei Moosbeersaft aus der Mosterei in Kivik, in der wir nun schon vor so langer Zeit gewesen sind.

DSC02824.JPG

Schon jetzt reflektieren wir die Reise ein wenig, wir haben schließlich schon soo viel erlebt…
Und morgen soll es über Laholm nach Klippan zur Filzfabrik und dann weiter zum Naturreservat Kullaberg und nach Höganäs gehen. Meer, Strand, Felsen und viel schwedisches Design warten dann auf uns!

DSC02827.JPG

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s